Batterie und Energiespeicherin Sachsen-Anhalt

HIER setzen wir Energie in Bewegung.

In der Elektromobilität ist die Komponente Batterie als Energiespeicher von zentraler Bedeutung. Sachsen-Anhalt ist als Standort für Batteriezellenfertigung in Deutschland bestens positioniert - von der Batterie-Chemie und der Materialfertigung über die Batterieentwicklung bis hin zum Testing. Denn HIER werden nicht nur die Rohstoffe und Materialien dafür geliefert und die Batterie für Morgen weitergedacht. Im Bereich Speicherlösungen und mit seinen Kompetenzen im Bereich Batterie-Dauerlauftests ist das Land hier bestens aufgestellt.

So bietet Sachsen-Anhalt Potenziale und Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Lithium-Ionen-Akkus und schafft für Unternehmen die Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung – und auch für die E-Mobilität von morgen.


Batteriematerialien und Komponenten-Entwicklung für die Batteriezellfertigung


Sachsen-Anhalt verfügt über großes Know-How im Bereich Materialentwicklung sowie der Entwicklung von Herstellungsprozessen und Komponenten für moderne Energiespeicher Anwendungen. HIER werden Innovationen geschaffen für Automobilzulieferer, Batteriehersteller oder Zellfertiger sowie für Materialentwickler. Die Anwendungsgebiete der Batterie-Zelle sind dabei vielfältig - von Computern, Handys, Elektrogeräten und Geräten des beruflichen und privaten Alltags, zunehmend aber auch in der Elektromobilität und in Großspeicherlösungen.
 

Erfolgsstory: enspring GmbH - Elektronik und Energiespeicher

 

Die enspring GmbH begleitet die Entwicklung neuer Elektronik und Energiespeicher von der Idee bis zur Serienproduktion und entwickelt die optimale Zusammensetzung von Software, Hardware, Material und Herstellungsmethode.
 
enspring.de
 


weitere Erfolgsgeschichten


Batterieentwicklung und Batterie-Testing


In Sachen Batterieentwicklung hat Sachsen-Anhalt die Nase vorn. Von der Konzeption bis zur produktionsreifen Serienbatterie geben die Unternehmen am Standort alle Antworten auf die Fragen, die sich im Rahmen der Batterieproduktion stellen. Für die Anwendung als Energiespeicher oder in Elektroautos bieten Entwicklungs- und Testzentren im Land Leistungstests, Dauerlauftest, Umwelt-, Mechanik-, Sicherheits- und Missbrauchstests, auch für Hochvoltbatterien, um die zentralen Anforderungen der Batterie- und Automobilhersteller an hohe Energiedichte, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

 

Erfolgsstory: FEV eDLP - weltgrößtes Entwicklungs- und Testzentrum für Hochvoltbatterien

In Sachsen-Anhalt betreibt die FEV Group das weltweit größte Entwicklungs- und Testzentrum für Hochvoltbatterien für Pkw und Nutzfahrzeuge (eDLP).

Das FEV eDLP bietet Leistungs- und elektrische Prüfungen, Tests von Umwelt- und Mechanikeinflüssen, Missbrauchstests von Batteriezellen, Batteriemodulen und Batteriepacks und weiteren Komponenten. Dabei können Klimazonen bei Temperaturen von -40 bis 90 °C abgebildet werden. Einzigartig ist ein 350 kN-Shaker, mit dem kombinierte mechanische und elektrische Tests von Batterien bei gleichzeitiger Schwingungsbelastung durchgeführt werden können. Die FEV Group knüpft mit dem eDLP seine Erfolgsgeschichte mit dem Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt weiter, die 2007 begann.

 

FEV eDLP kurz & knapp - in Bild und Ton

Anforderungen an Li-Ion-Akkus

Schwergewicht für Nachhaltigkeit

Der aufwändigste Test

Notwendigkeit von Batterie-Testing

Bedingungen für Batteriezellentwicklung

 

 

Erfolgsstory: HORIBA FuelCon GmbH - Prüfstände für Batterien und Brennstoffzellen

Moderne Batterien und Energiemanagementsysteme sind eine Voraussetzung für die Mobilität der Zukunft. Deren Analyse der Lebensdauer, Leistung, Degradation und Zyklenstabilität ist Bestandteil der Tests der HORIBA FuelCon GmbH.

 

Mit Testständen für AIRBUS, Audi, BMW, BOEING und andere OEMs ist die HORIBA FuelCon GmbH führender Hersteller. Die Bandbreite reicht von kleinen Zellenprüfständen, großen Brennstoffzellensystemen bis zu großen Batteriepacks, die als Traktionsbatterie für Automobile verwendet werden. Seit Jahren ist das Unternehmen Experte für Hochleistungslösungen. Mit Testparametern -40 °C bis 120 °C von an Batterieprüfständen und dem TrueData Impedanzanalysator können genaue Messdaten ermittelt werden.

 


weitere Erfolgsgeschichten


Anwender: Batterieherstellung, Elektroautos und Hersteller von Energiespeichern

 

Die Voraussetzungen für Unternehmen der Batterieproduktion, beispielsweise für Elektroautos, sowie für Hersteller von Energiespeichern finden am Standort Sachsen-Anhalt perfekte Bedingungen, sowohl was die Batterieproduktion als auch den Vertrieb betrifft. Innovative Produzenten haben hier Fuß gefasst und wachsen mit Energie.

 

> New Mobility

Im Elektroanschluss eines E-Autos steckt ein Ladekabel.

> New Mobility

HIER bringen wir Mobilität ins Rollen.

New Mobility in Sachsen-Anhalt.

Standortfaktoren für die Batterieproduktion in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt hat diverse Kompetenzen, die das Land zum Batteriestandort machen.

Sachsen-Anhalt bildet den Kern des mitteldeutschen Chemiedreiecks und ist weltweit einer der attraktivsten Standorte für die chemische Industrie. Hier werden die Materialien für die Batterieherstellung geschaffen.

In Sachsen-Anhalt entstehen Komponenten, Systeme und Technologien als Vorentwicklung für die Automobile, die die OEMs morgen umsetzen. HIER werden Verfahren optimiert für neue, handhabbare und schnell umsetzbare Technologien.

Weit über 2.000 innovative und teils international agierende IKT-Unternehmen mit rund 16.000 Beschäftigte sind derzeit im Land ansässig. Die Mehrzahl ist in der Softwareentwicklung sowie mit IT-Services für andere Unternehmen tätig.