IT-Trendkongress 2020

Zweite Auflage des IT-Businessfestivals / Am 10. November 2020 in Halle

Big Data und künstliche Intelligenz für Automotive und Maschinenbau: Ab sofort für „IT-Trendkongress 2020“ anmelden!

Die Corona-Pandemie unterstreicht einmal mehr, wie wichtig eine funktionierende, smarte IT für Unternehmen ist. Besonders im Fokus stehen dabei aktuell Zukunftsthemen wie „Big Data“ oder „Künstliche Intelligenz“ (KI). Sie sind eine treibende Kraft für Digitalisierung und Innovation; mit ihnen lassen sich neue Geschäftsmodelle entwickeln und Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Auch Unternehmen aus Sachsen-Anhalt spielen bei der Digitalisierung in der ersten Liga – das zeigt sich einmal mehr auf dem vom Ministerium organisierten „IT-Trendkongress“, der in diesem Jahr das Schwerpunktthema „Big Data und KI im Automobil- und Maschinenbau“ hat. Am 10. November in Halle (Saale) dreht sich alles darum, wo Unternehmen aus diesen Branchen Big Data und KI einsetzen, wie sie davon profitieren können und wer Treiber dieser Zukunftstechnologien sind.

Unternehmen aus den Bereichen Automotive und Maschinenbau aus ganz Deutschland können sich ab sofort unter www.it-trendkongress.de anmelden, um von digitalen Lösungen „made in Sachsen-Anhalt“ zu profitieren. Mitveranstalter des vom Ministerium ins Leben gerufenen IT-Businessfestivals sind in diesem Jahr das Cluster IT Mitteldeutschland, das Automotive-Cluster Ostdeutschland (ACOD) sowie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Ost).

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann: „Die Corona-Pandemie stellt uns auch wirtschaftlich vor enorme Herausforderungen. Auch wenn die ökonomischen Folgen derzeit noch nicht abschätzbar sind, ist ein Ergebnis schon ganz klar: Die Digitalisierung hat und wird zusätzlichen Rückenwind erhalten. Mit neuen Technologien wie der intelligenten Nutzung von Daten lassen sich in diesen bewegten Zeiten neue Strategien entwickeln und Unternehmen zukunftsfest machen. Seien Sie am 10. November in Halle dabei und profitieren Sie von digitalen Erfolgsprojekten aus Sachsen-Anhalt.“

Informationen zum geplanten Programm:

Zum Auftakt des „IT-Trendkongress 2020“ wird Dr. Doris Aschenbrenner von der Technischen Universität Delft (Niederlande) einen Überblick zur aktuellen und künftigen Nutzung von Big Data und KI geben. Anschließend erfolgt der Blick in die Praxis: Wie werden Big Data und KI bereits jetzt erfolgreich eingesetzt? Was muss man dabei beachten? Und wie können Unternehmen aus Sachsen-Anhalt profitieren und Projektideen möglichst effizient und erfolgreich realisieren? Danach werden in verschiedenen Workshops Themen wie „KI im Mittelstand“, „New Work“ sowie Infrastruktur und Sicherheit vertieft. Auch digitale Pioniere kommen auf ihre Kosten: Im LEAN-Café und Lightning Talk werden Themen behandelt, mit denen sich die Digital-Branche in Zukunft auseinandersetzen muss. Zum Abschluss soll eine Gesprächsrunde wertvolle Impulse zur Frage geben: Wo stehen wir im digitalen Deutschland und wo können wir uns künftig hinbewegen?

Detaillierte Informationen zum geplanten Programm finden sich hier.

 


vorheriger Beitrag nächster Beitrag