Auf dem Weg zu Europas

modernster Bioraffinerie

HIER schafft Bioökonomie Maßstäbe.

In Sachsen-Anhalt haben wir die Kreisläufe der Natur verstanden. Nachhaltigkeit ist bei uns nicht erst in Zeiten der European Green Deals zu einem integralen Bestandteil zukunftsfähigen Wirtschaftens geworden. Der unabdingbar notwendige verantwortungsvolle Umgang mit unseren begrenzten Ressourcen wird in Sachsen-Anhalt gelebt: Mehr als die Hälfte des bei uns erzeugten Stroms wird beispielsweise aus Erneuerbaren Energien gewonnen.

Nachwachsende Ressourcen und biotechnologische Verfahren sind unsere Basis für Industrie - , Energie- und Ernährungswirtschaft. Weltweit konkurrenzfähige Spitzentechnologien, unsere leistungsfähige Land- und Forstwirtschaft, besonders aber unsere Scale-up-Kompetenz vom Labor zum Industriemaßstab haben Sachsen-Anhalt inzwischen zu einem innovativen Biotechnologiestandort gemacht.

Für uns bedeutet Biotechnologie Innovation. Unsere Vision ist es möglichst viele biobasierte Wertschöpfungsketten im industriellen Maßstab zu etablieren und damit Maßstäbe zu setzen.

Wir laden Sie herzlich ein: Gehen Sie diesen Weg mit uns, bringen Sie Ihre Ideen ein, werden Sie Teil unserer Community und profitieren Sie von unserem weltweiten Netzwerk, das mit unserem von der Bundesregierung geförderten Spitzencluster Mitteldeutschlands als europäische Modellregion für Bioökonomie profilieren will.


Auf ein Wort - IMG Thomas Einsfelder

„In Sachsen-Anhalt greifen die Vorteile des Bioökonomie-Standortes inzwischen so ineinander, dass sie sich potenzieren: Die Verfügbarkeit der Rohstoffe, die vorhandenen Kompetenzen und etablierten Player in den Industrien, die Infrastruktur, der einmalige Stoffverbund an einem der weltweit attraktivsten Standorte für die Chemische Industrie und über allem eine der dichtesten Forschungslandschaften in ganz Deutschland.

Daran haben wir mit unseren Partnern im Land und international  - zwischen den Niederlanden und Nebraska -  in den vergangenen Jahren hart gearbeitet. Als sich das finnische Unternehmen UPM Biochemicals für eine Investition im Chemiepark Leuna entschieden hat, haben wir uns bestätigt gesehen.

Unser Weg ist der Richtige. Die UPM Bioraffinerie stellt die Weichen für weiteres Wachstum in neuen Geschäftsfeldern und hilft Sachsen-Anhalt, seinem Ziel als Land der Zukunftstechnologien wieder einen Schritt näher zu kommen.

Wir heißen das Team von UPM in Sachsen-Anhalt herzlich willkommen, unterstützen bei der Umsetzung dieser so wichtigen Ankerinvestition mit all unseren Möglichkeiten und Kräften.

Und wir laden Sie herzlich ein, teil des hier eingeleiteten Transformationsprozesses zu werden, erweitern wir gemeinsam unsere Gestaltungsspielräume, damit sich die getätigten Investitionen auszahlen, insbesondere vor dem Hintergrund der europäischen Direktive des Green Deal-Programmes, das die neue europäische Wirtschaftsstruktur an den Themen Klimawandel und Ressourceneinsparung hin zu einer kreislauforientierten Wirtschaft, ausrichten wird.“

 


Hightech Standort - Unternehmen vor Ort 

Sachsen-Anhalts Verlässlichkeit, Flexibilität und Schnelligkeit bieten Investoren ideale Standortbedingungen. Diese Unternehmen sind bereits überzeugt.
 

weitere Unternehmen vor Ort


Standort für Bioraffinerien - Sachsen-Anhalts USPs

Gute Gründe - Vorteile des Bioökonomie-Standorts Sachsen-Anhalt. In Sachsen-Anhalt greift alles ineinander: Verfügbarkeit von Rohstoffen, vorhandene Kompetenzen, Industrien, Infrastruktur sowie die Forschungslandschaft.

    
 


International Business Services: IMG - Ihr Partner

Wir schaffen die richtigen Verbindungen. Unsere Partner bei der Internationalisierung Ihrer Aktivitäten sind auch Ihre Partner. Wir arbeiten eng mit kompetenten und erfahrenen Partnern zusammen, um für Ihren Bedarf eine individuelle Lösung zu finden – in Sachsen-Anhalt und im internationalen Zielmarkt.
 


Partnernetzwerk der IMG

Sachsen-Anhalt verfügt über ein breites Netzwerk an Institutionen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit Know-how in der Bioökonomie - allein im Spitzencluster BioEconomy sind 75 Partner organisiert.


Investorenservice

  • Unterstützung bei allen Fragen der Ansiedlung, der Erweiterungsinvestitionen und der Investitionsvorhaben
  • Informationen zu verfügbaren Gewerbeflächen
  • Informationen zu verfügbaren Fachkräften
  • Informationen zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Herstellen von Kontakten zu allen relevanten Partnern in der Region
  • Mithilfe unserer Netzwerke zur Wirtschaft und Politik sowie Datenbanken haben Sie Zugang zu allen relevanten Informationen der Wachstumsbranchen der Region
  • Höhe der Förderungen gemäß maximaler EU-Fördersätze: kleine Unternehmen: bis zu 30%, mittlere Unternehmen: bis zu 20%, große Unternehmen: bis zu 10%

Aktuelle Projekte in Sachsen-Anhalt

WIR! Bündnis "BioZ" 
"Das Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ gibt den Anstoß für neue regionale Bündnisse und einen nachhaltigen innovationsbasierten Strukturwandel in allen strukturschwachen Regionen Deutschlands." (Zitat BMBF). Die Projektskizze BioZ, wurde durch den Bioeconomy e. V. gemeinsam mit der Infra Zeitz Ende 2019 eingereicht. Dabei gab es insgesamt 130 WIR!-Bündnis-Skizzen. "BioZ - Biobasierte Innovationen aus Zeitz" ist eine von 44 Bündnis-Ideen, die für die Konzeptphase ausgewählt wurden.  Ziel des Projektes besteht in der Verknüpfung regional vorhandener wirtschaftlicher Stärken in einem leistungsfähigen Innovationsökosystem. Es sollen neue Wertschöpfungsketten durch branchenübergreifende Kooperationen der Agrar-, Lebensmittel- und  Chemieindustrie entwickelt werden, dabei die Chancen des Strukturwandels nutzend um die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken und einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region zu leisten. Forschung und Entwicklung soll in Innovationen münden, die gesellschaftlich gewollt und mitgestaltet werden. Die Leitstrategie der Bioökonomie, wie in der Nationalen Bioökonomiestrategie formuliert, wird regional umgesetzt.  (Quelle: SpitzenCluster BioEconomy e.V.) 

Am 01.09.2020 startet das Projekt "BioZ - Biobasierte Innovationen aus Zeitz". Die ersten beiden Monate werden genutzt um eine effektive Managementstruktur aufzubauen sowie das Grundkonzept zusammen mit den bereits bestehenden Bündnispartnern zu erarbeiten. Dazu gibt es am 24.09.2020 ein Kickoff-Treffen mit unseren Projektpartnern Infra-Zeitz Servicegesellschaft mbH und Pi Innovation Culture GmbH sowie den Bündnispartnern aus der Region:

  • Südzucker AG,
  • Interstarch GmbH,
  • Netzwerk 4Chiral,
  • Scobytec GmbH,
  • Corvay Bioproducts GmbH,
  • MadebyMade GmbH,
  • Ifn-FTZ Forschungs- und Technologiezentrum GmbH,
  • Fraunhofer Chemisch-Biotechnologisches Prozesszentrum CBP,
  • DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH.


Richtlinien zur Förderung internationaler Verbundvorhaben im Rahmen der Nationalen Bioökonomiestrategie "Bioökonomie International (Bioeconomy International) 2020": Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beabsichtigt mithilfe der Förderung von Verbundvorhaben zu Forschung und Entwicklung (FuE) unter Beteiligung ausländischer Verbundpartner, die Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie im internationalen Kontext zu stärken. Mehr Informationen finden Sie HIER