VERBIO spendet Desinfektionsmittel aus eigener Produktion an die Stadt Bitterfeld-Wolfen

Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG spendet 300 Liter Desinfektionsmittel aus der eigenen Produktion an die Stadt Bitterfeld-Wolfen.Das gespendete Desinfektionsmittel wird heute durch Jens Horn, Produktionsleiter und stellv. Geschäftsführer der VERBIO Zörbig GmbH an den Oberbürgermeister der Stadt Bitterfeld-Wolfen, Armin Schenk, übergeben. Die Freiwilligen Feuerwehr wird die Verteilung an gemeinnützige Einrichtungen der Stadt Bitterfeld-Wolfen übernehmen und freut sich gleichzeitig selbst über eine anteilige Spendenmenge.

Die VERBIO AG produziert während der Corona-Pandemie Mittel zur Hände- und Flächendesinfektion aus Bioethanol, das sonst als Biokraftstoff eingesetzt wird. Gleich nach Beginn der Corona-Einschränkungen hat das Unternehmen in kürzester Zeit eine aufwendige Produktions- und Logistikumstellung realisiert, um zur bundesweiten Bedarfsdeckung an Schutzmitteln beizutragen. Aktuell werden mindestens 80.000 Liter Desinfektionsmittel pro Woche an den Standorten Schwedt (Brandenburg) und Zörbig (Sachsen-Anhalt) produziert. Diese Kapazität kann bei weiterer Bedarfssteigerung bis in den Millionen-Liter-Bereich erweitert werden.

„Es war für unser Team ein Kraftakt, die Produktion umzustellen. Aber es hat sich gelohnt. Seit nunmehr vier Wochen beliefern wir bundesweit Apotheken, Pflege- und Rettungsdienste, Arztpraxen, Behörden, Kitas und Unternehmen mit Desinfektionsmittel und leisten einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus. Die Nachfrage und damit der Bedarf sind immer noch unverändert hoch“, sagt Produktionsleiter Jens Horn.

Einen Teil der Desinfektionsmittelproduktion stellt die VERBIO AG den Kommunen an seinen Standorten kostenfrei für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung. In den letzten Wochen hatte VERBIO bereits insgesamt 1.650 Liter Desinfektionsmittel an die Bürgermeister der Städte Leipzig, Schwedt und Zörbig sowie weitere knapp 300 Liter an die Diakonie Sachsen-Anhalt als Spende übergeben. Heute nimmt die Stadt Bitterfeld-Wolfen 300 Liter Desinfektionsmittel in Empfang.

„In diesen unruhigen Zeiten setzt VERBIO mit der Desinfektionsmittelspende ein wichtiges Zeichen der Solidarität gegenüber der Bevölkerung der Stadt Bitterfeld-Wolfen und der gesamten Region. Dafür möchte ich VERBIO sehr herzlich danken. Das Desinfektionsmittel wird unserer Feuerwehr sowie gemeinnützigen Vereinen der Stadt, wie der AWO für die Bitterfelder Tafel, dem Frauenhaus oder dem Hospiz Wolfen, zugutekommen“, erklärt Oberbürgermeister Armin Schenk.

VERBIO produziert das Desinfektionsmittel auf Basis der geltenden Allgemeinverfügungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vom 02.04.2020 und 09.04.2020. Inzwischen bietet das Unternehmen drei Produktvarianten zur Anwendung gegen Coronaviren an: ein Flächen-Desinfektionsmittel für berufsmäßige Verwender, ein Hände-Desinfektionsmittel für die Verwendung außerhalb der ambulanten und stationären Patientenversorgung sowie ein Hände-Desinfektionsmittel für professionelle Verwender in der ambulanten und stationären Patientenversorgung. Damit werden alle wichtigen Bereiche gleichermaßen bedient.

Der rasche Produktionsstart ist auch dem Kerngeschäft der VERBIO AG zu verdanken. Das Unternehmen produziert an seinen Standorten in Schwedt/Oder (Brandenburg) und Zörbig (Sachsen-Anhalt) Bioethanol, welches als Kraftstoff zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Verkehr eingesetzt wird. Außerdem stellt VERBIO in seinen Werken in Schwedt/Oder und Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) Biodiesel und Pharmaglycerin, ein Koppelprodukt der Biodieselproduktion, her. Damit sind wichtige Ausgangsstoffe zur Herstellung von Desinfektionsmittel in der unternehmenseigenen Produktpalette in großen Mengen vorhanden.

Bestellkontakt: www.verbiosept.de/bestellung-und-kontakt/

vorheriger Beitrag nächster Beitrag