Ein angregender Fokus auf Kleinigkeiten

Bildgestützte Medizin: STIMULATE entwickelt minimal-invasive Methoden.

Der Forschungscvampus STIMULATE in Magdeburg sorgt für sichtbare Wirtschaftseffekte

 

„Wenn Sie 'klein' denken, meinen wir noch viel, viel kleiner", sagt ein Mann, der Großes bewegt: Prof. Dr. Georg Rose ist der Sprecher des Forschungscampus STIMULATE. Er steht für ein großes Netzwerk aus Kooperationen – zwischen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Siemens Healthcare GmbH und vielen anderen Akteuren im Bereich Medizintechnik.

Mit seinen Ausführungen des Wortes „klein" erläutert der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Georg Rose den Fokus der Partnerschaften: STIMULATE steht für neue und innovative Technologien der bildgeführten minimal-invasiven Methoden in der Medizin. Mit engem Praxisbezug arbeitet man daran, Untersuchungs- und Behandlungs-methoden zu optimieren – indem man die medizinische Bildgebung verbessert und spezielle Instrumente wie Nadeln und Katheter entwickelt. Bildgeführte minimal-invasive Eingriffe sind besonders bei der Therapie von Schlaganfällen und Tumoren von Bedeutung.

Die Stichworte „klein" und „groß" beschreiben auch den neuesten Coup innerhalb des Forschungscampus treffend: Aus der besonderen Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft in Magdeburg ist das neu gegründete Unternehmen Neoscan Solutions GmbH entstanden. Es entwickelt MRT-Geräte, die so klein und kompakt sind, dass sie direkt auf Kinderstationen eingesetzt werden können. In Kombination mit Brutkästen stehen sie sogar den Allerkleinsten zur Verfügung. Bisher muss die komplexe Technik für Magnetresonanz-tomographiesysteme (MRT) in mehreren Räumen fest installiert werden. „Uns ist es gelungen, die Unterstützung der lokalen Industrie zu gewinnen", freut sich Prof. Dr. Georg Rose. „Wir haben also verlässliche Privatinvestoren gefunden, die den Standort Magdeburg aus eigenem Interesse weiter voranbringen wollen." Damit bestehen beste Chancen, die MRT-Geräte in einigen Jahren auf den Markt zu bringen.

Was alle Partner antreibt und stimuliert, ist eine gemeinsame Vision. STIMULATE will sich zum „Deutschen Zentrum für bildgestützte Medizin“ etablieren. Rose und seine Mitstreiter malen sich einen Campus am Magdeburger Wissenschaftshafen aus: In der Mitte positioniert sich die Universität mit ihren außergewöhnlich erfolgreichen Studiengängen Medical Systems Engineering (Master) und Medizintechnik (Bachelor), deren Bewerberzahlen jährlich steigen. In direkter Nachbarschaft siedeln sich die wirtschaftlichen Partner an – Wirtschaft und Wissenschaft Tür an Tür. Die Entfernungen sind also klein, die wirtschaftlichen Effekte groß. 

www.forschungscampus-stimulate.de


Sachsen-Anhalt in Zahlen
Sachsen-Anhalt
Starke Branchen
Zehn gute Gründe für Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt
Erfolgsstorys
Standortvorteile: 10 Gute Gründe für Sachsen-Anhalt
Ihre Investition
Unser Service

vorheriger Beitragnächster Beitrag