Staatssekretär überreicht Förderbescheid über knapp 780.000 Euro

Aluminiumwerk Schönebeck erweitert Produktion / Wünsch: „KMU sind Fundament der Wirtschaft“

Positive Nachricht für Schönebeck (Salzlandkreis): Das dortige Aluminiumwerk investiert rund 2,6 Millionen Euro in den Bau einer Produktions- und Lagerhalle sowie in die Anschaffung neuer Maschinen und Anlagen. Die Erweiterung wird vom Land unterstützt. Den Förderbescheid über knapp 780.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Inhaber Mathias Groß überreicht.

Wünsch sagte: „Kleine und mittlere Unternehmen sind das starke Fundament der Wirtschaft in Sachsen-Anhalt. Die unbürokratische Unterstützung des Mittelstands ist daher ein Schwerpunkt unserer Wirtschaftspolitik. Das Aluminiumwerk Schönebeck hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Durch die Förderung der neuesten Investition wollen wir dazu beitragen, dass das Unternehmen wachsen und weiter erfolgreich sein kann.“

Groß sagte: „Durch die Förderung des Landes haben wir die Möglichkeit, weitere wichtige Investitionen in unser Unternehmen zu tätigen sowie Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen. Auf Grund der starken Nachfrage nach Aluminium-Sonderprofilen investieren wir mit dieser Erweiterung in die Zukunft unseres Unternehmens. Durch das neue 5-Achs-CNC-Profilbearbeitungszentrum können wir Aluminiumprofile bis zu einer Länge von 16,3 Metern in einem Stück bearbeiten. Die zusätzliche Produktions- und Lagerfläche von knapp 1.800m² gibt uns die Möglichkeit einer entsprechenden Vorratshaltung, damit auf Lieferanfragen schnell reagiert werden kann. Zusätzlich wird der Bereich Produktentwicklung ausgebaut. Ein Schwerpunkt dabei wird die Weiterentwicklung unserer mobilen und stationären Hochwasserschutz-Systeme sein, da ich davon ausgehe, dass es zukünftig zu immer mehr Elementarschäden durch Starkregenereignisse kommen wird. Mit unseren neuen Schutz-Systemen wollen wir auch Privathaushalten die Möglichkeit geben, sich schnell auf solche Ereignisse einzustellen und zu schützen.“

Das 1997 gegründete Aluminiumwerk Schönebeck stellt, mit derzeit elf Beschäftigten, Aluminiumprofile vor allem für die Bauelemente- und Möbelindustrie, den mobilen und stationären Hochwasserschutz, sowie den Maschinenbau her. Weiterhin erfolgte eine Spezialisierung im Bereich 5-Achs-CNC-Profilbearbeitung. Durch die Erweiterung sollen vier neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Quelle: www.presse.sachsen-anhalt.de