Ministerpräsident Haseloff besucht Israel

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff wird vom 13. bis 18. Mai 2018 Israel besuchen. Der Besuch dient der Vertiefung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen.

Der Regierungschef wird auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Rede zum Bauhausjubiläum 2019 halten und aus dem gleichen Anlass an einer Veranstaltung der Investitions- und Marketing-Gesellschaft Sachsen-Anhalt teilnehmen. Sprechen wird Haseloff auch auf einer Veranstaltung der IMG zum Standortmarketing. Da die Ansprache Innovativer Unternehmen aus den Bereichen Hochtechnologie und Chemie einen Schwerpunkt der Reise bildet, wird der Ministerpräsident durch die IMG begleitet.

Daneben sind politischen Gesprächen zum Ausbau der gegenseitigen Beziehungen, Besuche von Gedenkstätten, des Handballvereins Hapoel Rishon LeZion und Schulen geplant. In Lehavim, der Partnerstadt der Verbandsgemeinde Unstruttal, wird er die Partnerschule des Gymnasiums Laucha besuchen. Auf einem Empfang des Deutschen Botschafters trifft Haseloff Persönlichkeiten, die eine Beziehung zu Sachsen-Anhalt haben. Hier wird der Ministerpräsident ein Grußwort sprechen.

In Yad Vashem wird Haseloff der Opfer des Holocaust gedenken.

Außerdem sind Besuche der Jerusalem Academy of Music and Dance und der Nationalbibliothek und der Independence Hall vorgesehen.