Landrat und IMG besuchen Thermoplast

Einander kennenlernen und unterstützen

Am Montag, den 01.08.2022, trafen sich Landrat Patrick Puhlmann, die Investitions- und Marketinggesellschaft des Landes (IMG) sowie Bürgermeisterin Steffi Friedebold mit Geschäftsführer Markus Weissgärber und Inhaber Aribert Meißner der Thermoplast GmbH, um sich gemeinsam über das 1953 in Schönhausen gegründete Unternehmen auszutauschen.

Landrat Patrick Puhlmann: „Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Stendal kooperiert seit dem letzten Jahr mit der IMG, um bei der überregionalen Vermarktung des Wirtschaftsstandorts Landkreis Stendal mehr Schlagkraft zu entwickeln. Es gibt bei uns eine Reihe starker Unternehmen, die mit ihren überregionalen und internationalen Geschäftsbeziehungen genau das tun: Den Landkreis Stendal auf die Landkarte für Investoren setzen. Das Ziel der Unternehmensbesuche von Wirtschaftsförderung und IMG ist es, die Unterstützungsmöglichkeiten vorzustellen, sich über Unternehmensentwicklung auszutauschen und wo immer es geht Anknüpfungspunkte für ein gemeinsames Handeln zu finden, von dem sowohl das Unternehmen wie auch der Standort insgesamt profitieren kann.

Zum Unternehmen Thermoplast

Die Zukunft des Betriebes sei nach der Hochwasserkatastrophe 2013 zunächst unklar gewesen. Dank der Förderung aus den Fluthilfeprogrammen und erheblichen Eigeninvestitionen konnte Thermoplast nach einer 1,5-jährigen Pause wieder produzieren, so Inhaber Aribert Meißner und Geschäftsführer Markus Weissgärber. Das Unternehmen stellt u.a. Wickelhülsen, Dachrinnen und 3D-Drucke her. Das Besondere: Thermoplast verkauft und nimmt die benutzten eigenen Produkte gern zurück, denn Recycling ist dem Kunststoffhersteller sehr wichtig. „Es ist ein Kreislauf, der sich selber schließt! Wir verarbeiten rund 1000 Tonnen recycelten Kunststoff pro Jahr zu hochqualitativen Produkten. Das zeigt unsere Exportquote von 25%“, sagte der 70-jährige Inhaber.

Die IMG hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, Unternehmen bei Themen, die sie bewegen, zu unterstützen. Markus Weissgärber schilderte die aktuellen Herausforderungen, vor denen Thermoplast aktuell steht:
- Gewährleistung des Rohstoffbezugs
- Regelmäßige Besetzung von Ausbildungsplätzen u.a. Verfahrensmechaniker
- Steigende Energiepreise

Wirtschaftsstandort Landkreis Stendal

„Wir haben hierzulande erschlossene Industrie- und Werbegebiete und einen enormen Über-schuss an erneuerbar erzeugten Energien. Eine CO2-neutrale Produktion ist hier möglich und genau damit müssen wir nach draußen gehen. Im Landkreis Stendal sind Sie genau richtig!“, so Landrat Patrick Puhlmann. Bürgermeisterin Steffi Friedebold stimmte dem zu. Sachsen-Anhalt höre nicht bei der A2 auf und auch der Landkreis Stendal biete attraktive Standorte. Auch die IMG-Vertreter Mathias Obieglo und Götz Schüle können auf dem internationalen Markt positive Entwicklungen für Sachsen-Anhalt und dessen Standorte verzeichnen.


vorheriger Beitrag