„Doping-Sündern auf der Spur“: Ude gibt Startschuss für Hugo-Junkers-Preis 2018

In einer Woche beginnt die Fußballweltmeisterschaft in Russland. Wie bei fast jedem internationalen Sport-Großereignis rückt dann auch wieder das Thema Doping in den Vordergrund. Mit einer Innovation „made in Sachsen-Anhalt“ ist Dr. Jan Heise aus Halle (Saale) Doping-Sündern auf der Spur. Dafür erhielt er mit seinem Unternehmen NH DyeAGNOSTICS vor zwei Jahren den „Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt“ – ein guter Ort also, um die diesjährige Wettbewerbsrunde einzuläuten.

In der kommenden Woche geben Staatssekretär Dr. Jürgen Ude und der Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG), Thomas Einsfelder, den Startschuss für den Hugo-Junkers-Preis 2018 – und werfen zugleich einen exklusiven Blick in die Welt der Dopingbekämpfung.

Sie sind herzlich eingeladen zum
P R E S S E G E S P R Ä C H
am Montag, 11. Juni 2018, 14 Uhr,
NH DyeAGNOSTICS GmbH, Weinbergwerg 23, 06120 Halle.


Sie möchten dabei sein? Dann senden Sie Ihre Anmeldung bitte bis zum 10. Juni 2018 per E-Mail an: info@hugo-junkers-preis.de.