IQ INNOVATIONSPREIS MITTELDEUTSCHLAND 2021

  • Wann: 24.06.2021

Der 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wird der erste IQ-Wettbewerb sein, der vom Auftakt über die verschiedenen Jurysitzungen und Pitches bis zur  Preisverleihung im kommenden Jahr digital konzipiert ist. Herausfordernde Zeiten sind immer auch Treiber für Veränderungen und innovative Lösungen. In unserer
modernen Welt spielt dabei die Digitalisierung von Prozessen, Dienstleistungen und Produkten branchenübergreifend eine Schlüsselrolle.
Auch in digitaler Form wird der IQ seinem Anspruch als öffentlichkeitswirksame Plattform zum Wissenstransfer und zur Anbahnung von Geschäftskontakten gerecht
werden. Dank des einzigartigen IQ-Netzwerkes von Partnern, Entscheidern, Juroren und Unterstützern fördern wir den Markteintritt und die erfolgreiche Vermarktung
der eingereichten Innovationen. In Kombination mit dem klaren Clusterfokus unterstützt der IQ-Wettbewerb so die mitteldeutschen Schwerpunktbranchen bei der Weiterentwicklung ihrer Wettbewerbsfähigkeit in den anstehenden Strukturwandelprozessen.

Der Wettbewerb
Mit dem Clusterinnovationswettbewerb IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit in Mitteldeutschland.
Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb mit regionalem Fokus bindet als Dachmarke die Innovationspreise der Städte Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg ein. Bewerbungen aus diesen Regionen haben somit doppelte Gewinnchancen.

Innovationen & Cluster
Prämiert werden marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Dabei sollen Bewerbungen bereits die frühen Phasen Idee und Konzeptionierung überschritten
haben und nicht länger als zwei Jahre am Markt sein. Jede Bewerbung muss sich mindestens einer der Clusterkategorien des IQ-Wettbewerbs zuordnen lassen. Diese
lauten:

  • Automotive
  • Chemie/Kunststoffe
  • Energie/Umwelt/Solarwirtschaft
  • Informationstechnologie
  • Life Sciences

Die Preise
Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert sowie mit umfangreichen Marketingleistungen ausgestattet. Dazu zählen ein
Imagekurzfilm zur Innovation, ein Imagetext sowie ein professionelles Foto, das in der Finalistenbroschüre veröffentlicht wird. Begleitet wird die Auszeichnung von
professioneller Pressearbeit. Der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über das Netzwerk der Euro-
päischen Metropolregion Mitteldeutschland wichtige Kontakte zu Schlüsselakteuren in der Region und darüber hinaus zu knüpfen.
Die lokalen IQ Innovationspreise sind nochmals gesondert dotiert.

Die Jury
Alle Bewerbungen werden in einem mehrstufigen Verfahren von einer unabhängigen Jury bewertet. Diese besteht aus führenden Experten der jeweiligen Cluster
sowie branchenspezifischen Wirtschaftsprüfern. Im Bewertungsprozess zählen insbesondere die Kriterien Innovationsgrad, Wirtschaftlichkeit und Marktfähigkeit.
Über den mitteldeutschen Gesamtsieger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 entscheidet eine branchenübergreifende Expertenrunde.
Weitere Informationen zu den einzelnen Jurymitgliedern sowie den Juryterminen gibt es unter www.iq-mitteldeutschland.de

Der Wettbewerb um den 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist gestartet. Ab sofort können Sie sich hier bewerben.