Endspurt für Kreative in BESTFORM

Am 18. April endet die Frist für Bewerbungen beim Landeswettbewerb

Sachsen-Anhalts Kreative können noch die freien Ostertage nutzen und Projekte beim BESTFORM /// MEHR /// WERT /// AWARD einreichen. Am kommenden Dienstag, 18. April, endet die Frist für die Teilnahme.

Bewerbungen können kostenfrei bis 12 Uhr direkt online hochgeladen oder per Post oder Mail geschickt werden. Die Internetadresse lautet: www.bestform-sachsen-anhalt.de.

Der Wettbewerb prämiert die besten neuen Ideen und Konzepte, Produkte und Dienstleistungen von Kreativen, die dafür mit einem Wirtschaftspartner einer anderen Branche zusammengearbeitet haben oder es noch tun. Zusätzlich ist es möglich, Bewerbungen für die Kategorie „Visionen“ einzureichen. Hierbei vergibt die Jury Förderpreise für Beiträge, bei denen noch kein Wirtschaftspartner mitarbeitet.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs, der in diesem Jahr in die dritte Runde geht, steht die Förderung gemeinsamer Entwicklungen. Damit soll verdeutlicht werden, welches Potenzial in der Kreativwirtschaft Sachsen-Anhalts steckt. Der BESTFORM-Award ist insgesamt mit 35.000 Euro dotiert. Die erste Preisträger-Allianz erhält 10.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 22. Juni im BAUHAUS Dessau statt.

Bei der vorherigen Runde im Jahr 2015 gingen mehr als 60 Bewerbungen ein. Den ersten Platz erhielten die Designer Philipp Rösler und Thomas Kores aus Dessau-Roßlau gemeinsam mit dem Unternehmen „mm1 Consulting & Management PartG“ für ihren medizinischen Handschuh „MediGlove“.

Kontakt:
Büro BESTFORM 2017
Investitions- und Marketing-gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Am Alten Theater 6
39104 Magdeburg
Tel.: +49 391 5 68 99-14 oder -45
E-Mail: bestform@kreativ-sachsen-anhalt.de.

Informationen und Fotos finden Sie unter: www.bestform-sachsen-anhalt.de oder www.kreativ-sachsen-anhalt.de.

Pressekontakt:
Büro BESTFORM 2017
Manuela Bock
Tel.: +49 391 5 68 99-45
E-Mail: manuela.bock@img-sachsen-anhalt.de

vorheriger Beitragnächster Beitrag