BESTFORM 2017: Sachsen-Anhalts Kreative zeigen ihr großes Potenzial

41 Beiträge für Landeswettbewerb / Jury bestimmt Nominierte Ende Mai

Von anwenderfreundlichen Fahrrädern für die Stadt über zerlegbare Kindermöbel, Mode – inspiriert durch Salzkristalle – bis zum Aufbau einer Filmstadt und der kompletten Umgestaltung eines Firmengeländes: Sachsen-Anhalts Kreative haben auch in der dritten Runde des „BESTFORM MEHR /// WERT /// AWARDs für kreative Ideen“ unter Beweis gestellt, welches Potenzial in der hiesigen Kreativwirtschaft steckt, und dass es Einfluss auf viele andere Wirtschaftsbereiche hat.

Gestern endete die Einreichungsphase für den Landeswettbewerb. Derzeit läuft die formale Prüfung und Sichtung der 41 Beiträge. Aus den eingereichten Arbeiten wählt eine Jury aus Vertretern der Wirtschaft, Medien, Hochschulen und Politik am 31. Mai die Wirtschafts-Partnerschaften aus, die für einen Award nominiert werden. Zusätzlich bewerten die Juroren erstmals die eingereichten „Visionen“ – kreative Projekte, für die es noch keinen Wirtschaftspartner gibt. Die Nominierten werden bis zum 9. Juni bekanntgegeben.

Bewerben konnten sich Sachsen-Anhalts Kreative mit Projekten, die sie gemeinsam mit Partnern anderer Wirtschaftszweige umgesetzt haben, gerade bearbeiten oder es demnächst tun möchten. Mit dem Wettbewerb soll gezeigt werden: Wer sich mit den heimischen Kreativen vernetzt, hat deutliche Vorteile. 

Der BESTFORM-Award ist insgesamt mit 35.000 Euro dotiert. Die erste Preisträger-Allianz erhält 10.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 22. Juni im BAUHAUS Dessau statt.

Bei der vorherigen Runde im Jahr 2015 erhielten die Designer Philipp Rösler und Thomas Kores aus Dessau-Roßlau gemeinsam mit dem Unternehmen „mm1 Consulting & Management PartG“ den ersten Platz für ihren medizinischen Handschuh „MediGlove“.

Informationen und Fotos finden Sie unter: www.bestform-sachsen-anhalt.de oder www.kreativ-sachsen-anhalt.de.

Pressekontakt
Büro BESTFORM 2017
Manuela Bock
Telefon: +49 391 5 68 99-45
Fax +49 391 5 68 99-51
manuela.bock@img-sachsen-anhalt.de

vorheriger Beitragnächster Beitrag