Automotive

Vorreiter in Produktion und Anwendung

IFA ROTORION - Powertrain GmbH

Gemütlich so langhin? Nicht mit uns: Wir geben Gas! In jedem in Deutschland gebauten Auto steckt ein Bauteil aus Sachsen-Anhalt. Hier, im Kompetenzzentrum für die automobile Zulieferindustrie, haben sich Spezialisten angesiedelt, die mit VW, Daimler, BMW, Opel und Porsche alle großen OEMs beliefern. Ihre Ideen sind unser Kraftstoff.

Kernland der Zulieferer

Institut für Kompetenz in AutoMobilität - IKAM GmbH

260 Unternehmen der Zulieferindustrie profitieren bereits von der logistisch optimalen Lage Sachsen-Anhalts in Deutschland und Europa: Maximal 150 Kilometer liegen zwischen ihnen und den Erstausrüstern. Mittlerweile arbeiten über 23.000 Fachkräfte auf Spezialgebieten wie der Antriebstechnik, dem Leichtbau oder der E-Mobilität. Größter Zulieferer und europäischer Marktführer im Bereich der Längswellen ist die IFA Rotorion in Haldensleben.

Mit dem Institut für Kompetenz in AutoMobilität (IKAM) ist hier ein leistungsfähiges Zentrum für die industrienahe Forschung und Entwicklung entstanden. Das Cluster MAHREG Automotive kümmert sich zudem um die enge Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. 

Fakten

  • rund 260 Unternehmen mit mehr als 23.000 Beschäftigten
  • Themenführerschaft im Kompetenzcluster „Aluminium – Legierungsentwicklung und innovative Gießverfahren“ innerhalb des ACOD

Kernkompetenzen:

  • Leichtmetallguss
  • Ingenieurdienstleistungen
  • Pulvermetallurgie
  • Hochleistungsverbundwerkstoffe
  • Sondermaschinenbau
  • Leichtbau

Vorteil Sachsen-Anhalt

  • zentrale Lage innerhalb Deutschlands und Europa
  • Werke von OEM (Original Equipment Manufacturer) wie VW, Daimler, BMW, Opel und Porsche sind weniger als 150 km entfernt
  • beste Rahmenbedingungen für technologieorientierte Unternehmen durch optimale Wissenschafts- und Forschungsstruktur
  • Clustermanagement durch MAHREG Automotive

Forschungsinfrastruktur für Automobilzulieferer

Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg Forschungsschwerpunkt Automotive mit drei Säulen

  • Energiewandlung- und Antriebssysteme
  • Sicherheit und Komfort
  • Virtual Engineering

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF mit dem Virtual Development and Training Centre (VDTC), Magdeburg

  • Virtual Engineering zum Planen, Testen und Betreiben technischer und logistischer Systeme
  • Virtuell-interaktives Training
  • nachhaltige Automobilproduktion

Creativitäts- und Competenz Centrum Harzgerode (CCC) mit eigener Versuchsfläche für metallverarbeitende Industrie

  • Demonstrationslabor Aluminium-Druckguss mit automatisierter Druckgusszelle
  • Hochwertige Laboreinrichtungen für die Analyse und Bewertung von Bauteilen, Formen und Werkstoffen; u. a. mit Rasterelektronenmikroskop, Automatischer Polier- und  Schleifeinrichtung, Prüfmaschinen, Röntgenanlage, Messplatz

PulverMetallurgisches Kompetenz-Centrum Thale (PMC) zur hochinnovativen Herstellung metallischer Eisen- und Nicht-Eisen- Bauteile; Kernkompetenzen

  • Metallpulverherstellung/Werkstofftechnologie
  • Sinterformteile/-verfahren
  • Metallpulverspritzguss (MIM)
  • Sinter- und Oberflächentechnologie
  • Schweißdrahtherstellung/thermisches Spritzen

„InnComposites“ – Innovationszentrum Faserverbunde, Haldensleben

  • Engineering von Faserverbunden
  • Fertigung und Analyse von Verbundprofilen und Komponenten sowie anderer Materialien
  • Enge Zusammenarbeit mit Wachstumskern ALFA – Allianz Faserverbunde – Maßgeschneiderte Composite-Produkte für Massenmärkte – Haldensleben

Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Halle (Saale)

  • Werkstoff- und Bauteilcharakterisierung
  • Werkstoffmodellierung und Simulation
  • Grenzflächen- und Oberflächentechnologie

Institut für Kompetenz in Auto-Mobilität (IKAM ) in Magdeburg-Barleben und auf dem Campus der OvG-Universität

Das Institut ist eine wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung im Branchenschwerpunkt Automotive mit den Geschäftsfeldern Antriebstechnik, Elektromobilität, Leichtbau sowie Mess- und Prüftechnik. Die IKAM GmbH betreibt industrienahe Forschungen und Entwicklungen sowie Grundlagenforschung im Auftrag oder in Kooperation mit Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Auftraggebern.

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

  • Leichtbau – Technologien für leichte, hochpräzise Fahrzeugbauteile und -komponenten
  • Materialentwicklung – Technologien für Hochleistungswerkstoffe einschließlich Entwicklung neuer Verbundwerkstoffe sowie Weiterentwicklung von Aluminiumwerkstoffen
  • Entwicklung und Prüfung moderner Antriebssysteme
  • Elektromobilität - Elektroantriebs- und Speichertechnologien

Spitzencluster Automotive

In Sachsen-Anhalt konzentrieren sich Vielfalt in Tradition und Innovation ganz in der Nähe bedeutender Hersteller.

Spitzencluster Automotive Sachsen-Anhalt