Veranstaltungsreihe „Dessauer Wirtschaftsforum“

Die Veranstaltungsreihe „Dessauer Wirtschaftsforum“, die sich 2015 auf Initiative der Wirtschaft etablierte, steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Wissenschaft trifft Wirtschaft“. Am Montag, dem 23. Oktober 2017 lädt die Stadt Dessau-Roßlau in das Veranstaltungszentrum Golfpark ein, um mit Wirtschaftsunternehmen, Vertretern der Wissenschaft  und der Landespolitik die Bedeutung von Kooperationen zwischen der Wirtschaft und der Wissenschaft hinsichtlich ihrer Innovationskraft zu diskutieren.

Ein lebhafter Austausch wird zum Thema Standortentwicklung im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu erwarten sein. Hier werden sich regionale wie auch überregionale Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Entwicklungen der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, des Landes Sachsen-Anhalts und in Dessau-Roßlau austauschen. Einen Schwerpunkt stellt hier das „Gesamtwirtschaftliche Zukunftskonzept“ der Stadt dar (Hinweis: In der vorangegangenen Veranstaltung im Jahr 2016 erfolgte die Übergabe des Fördermittelbescheides der Investitionsbank für die Erstellung dieses Konzeptes. Nach einem Jahr werden nun die Ergebnisse der Untersuchungen und die Entwicklung von Zukunftsprojekten vorgestellt und diskutiert).

Neben der Einschätzung der wirtschaftlichen Stärke der Region wird es vor allem um das Aufzeigen von Handlungsoptionen gehen. Gegenüber dem Land und der Investitionsbank wird sich die Stadt, vertreten durch Oberbürgermeister Peter Kuras, somit projektkonkret hinsichtlich der nachhaltigen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Dessau-Roßlau positionieren.

Darüber hinaus wird ein erster Ausblick zur Entwicklung des Veranstaltungsformats in den nächsten Jahren, insbesondere im Hinblick auf das große Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ im Jahr 2019 gegeben.

Das anschließende Abendprogramm verspricht den Gästen in der gediegenen Atmosphäre des Golfparks ein Büfett mit mediterraner Ausprägung und natürlich ausreichend Gelegenheit zum regen Austausch untereinander und zur Netzwerkpflege.

> Programm Dessauer Wirtschaftsforum

vorheriger Beitragnächster Beitrag