Übergabe GRW-Förderbescheid des Landes Sachsen-Anhalt durch Staatssekretär Thomas Wünsch an BioEconomy e.V.

Seit 2013 hat sich das BioEconomy Cluster in Sachsen-Anhalt als Standort für die Bioökonomie etabliert. Der BioEconomy e.V. vernetzt die Akteure der Bioökonomie im Land und darüber hinaus. In den nächsten Jahren sollen vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen bei eigenen Entwicklungen und Innovationen in Richtung Bioökonomie unterstützt werden.

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung (MW) stellt zwei Millionen Euro bis 2026 für die weitere Innovationsclusterarbeit zur Verfügung. Im Sinne des landesweiten Leitmarktes Chemie und Bioökonomie und dem Förderauftrag des Landes der Gemeinschaftsaufgabe zur „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wird die regionale und überregionale Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und wirtschaftsnahen Einrichtungen im biobasierten Umfeld unterstützt.

Am 22. Juni übergibt Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, den GRW-Zuwendungsbescheid bei der Mitgliederversammlung des BioEconomy e.V. Sie können am 22. Juni von 10-11 Uhr beim öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung des BioEconomy Clusters im Schloßhotel Schkopau dabei sein. Neben der Übergabe des Förderbescheides durch das Land stellt die RKW Sachsen-Anhalt die Handlungsmöglichkeiten für mitteldeutsche Unternehmen beim Thema Fachkräftesicherung im Umfeld der Bioökonomie vor.

Quelle & weitere Informationen: www.bioeconomy.de

vorheriger Beitragnächster Beitrag