Präsentation der Ergebnisse aus der Fachkräftestudie zur Bioökonomie in Mitteldeutschland

Im vergangenen Jahr beauftragte das Spitzencluster BioEconomy die RKW Sachsen-
Anhalt GmbH und den PolymerMat e.V. mit einer umfangreichen Untersuchung zum
Fachkräftebedarf im Bereich der mitteldeutschen Bioökonomie. Die eindrucksvollen
Ergebnisse dieser Fachkräftestudie werden am 19. Mai 2017 um 10 Uhr auf einer
gemeinsamen Pressekonferenz des Spitzenclusters und der Regionaldirektion Sachsen-
Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit vorgestellt.

Wir möchten Sie herzlich zu dieser Pressekonferenz einladen. Der Termin findet bei der
Firma CompraXX statt, die als Mitglied von BioEconomy stellvertretend die bei der Studie
befragten Cluster-Akteure repräsentiert und als innovativer Kunststoff Compounder
ganzheitliche Projektlösungen in der Bioökonomie anbietet.

Chancen und Handlungsmöglichkeiten für mitteldeutsche Unternehmen
Die Fachkräftestudie basiert auf Interviews mit zahlreichen Clusterakteuren in
Mitteldeutschland und leitet daraus sowohl Chancen und Handlungsmöglichkeiten für
regionale Unternehmen als auch Empfehlungen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs trotz
demografischen Wandels ab.

Signifikanter Einstellungsbedarf bei jedem zweiten Unternehmen
Die Studie kommt zu erstaunlichen Ergebnissen. So könnten in den nächsten zehn Jahren
in Mitteldeutschland bis zu 5.000 Arbeitsplätze im Bereich Bioökonomie geschaffen
werden. Bereits heute verzeichneten 54,2 % der befragten Unternehmen einen generellen
Einstellungsbedarf, jedes zweite Unternehmen verspüre zudem signifikante Probleme bei
der Besetzung offener Stellen.

Welche Handlungsansätze und -empfehlungen sich aus dem Einstellungsbedarf ergeben,
erörtern am 19. Mai auf der Pressekonferenz:

  • Heidi Werner, Geschäftsführerin der RKW Sachsen-Anhalt GmbH
  • Kay Senius, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit
  • Markus Pietzsch, Vorstandsmitglied BioEconomy e.V. und Leiter des Teilgebietes 6 - „Ausbildung für die Bioökonomie“
  • Horst Mosler, Geschäftsführer der BCM BioEconomy Cluster Management GmbH

Bei einem anschließenden Rundgang bietet Ihnen Maik Weber, Geschäftsführer der
CompraXX GmbH, einen Einblick in sein Unternehmen und steht für Fragen zur
Fachkräfte- und Ausbildungssituation zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, auch Sie vor Ort begrüßen zu dürfen.

Pressekonferenz zur Fachkräftestudie der Bioökonomie in Mitteldeutschland
19. Mai 2017 um 10 Uhr
Compraxx GmbH, Otto-Wolff-Straße 13, 06796 Sandersdorf-Brehna

Quelle: www.bioeconomy.de

vorheriger Beitragnächster Beitrag